FAQ

Sie fragen - wir antworten...

Bis zu welchen Temperaturen können Messungen vorgenommen werden?

Die Temperatur-Datenlogger eignen sich für Temperaturmessung von – 30° bis + 65°C.

 

Wie funktionieren Datenlogger?

Der Datenlogger-USB-Stick ist zwei in einem. Als Messgerät wird er in den gewünschten Raum gelegt, wo die Temperatur- oder Feuchtemessung stattfinden soll. Danach kann der Datenlogger dank seinem USB-Anschluss direkt an den eigenen Computer angeschlossen und die Messung ausgewertet werden. Neu ist die Auswertung auch über Bluetooth möglich. Die Auswertungsperiode kann nach eigenem Bedarf individuell eingestellt werden. Bei der Temperaturmessung werden bis zu 8000 Messpunkte und beim der Feuchtemessung (IPH30) bis 15'000 Messpunkte aufgezeichnet.

 

Wie funktioniert die Auswertung der Datenlogger?

Die Gerätetreibersoftware ist bereits auf jedem iPlug USB-Datenlogger installiert. Laden Sie die kostenfreie Manager Software herunter und werten Sie die gespeicherten Daten per PDF und Excel aus. Ebenso können Sie die Daten per Internet in unsere Web Applikation laden und von überall darauf zugreifen.

 

Können Datenlogger aufgeladen werden?

Datenlogger sind erhältlich mit leistungsstarken Lithium-Batterien, welche bis 2 Jahre am Stück einsatzbereit sind (nicht auswechselbar) oder mit aufladbaren Akku-Batterien. 

 

Was heisst LPN?

LPN heisst Low Power Network. Das LPN ist ein eigenständiges Datenfunknetz und speziell für IoT-Anwendungen geschaffen, die kleine Datenmengen versenden. Die daraus resultierenden Vorteile ermöglichen eine gigantische Fülle an neuen IoT-Anwendungen für den Privat- und Geschäftskundenbereich

 

Konnten wir Ihre Frage noch nicht beantworten?